Axel Pape ist in verschiedene Ensembles im Bereich Jazz und zeitgenössischer Musik eingebunden mit Musikern wie Steffen Weber, Sebastian Sternal, Bob Degen, Johannes Enders, Tony Lakatos, Barbara Dennerlein, u.a. Axel Pape war Stipendiat der Villa Musica und der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz und absolvierte Konzertauftritte in Clubs und auf Festivals im In- und Ausland. Er konnte bisher bei Produktionen für den HR, SWR, WDR und das ZDF mitwirken. Axel Pape hat einen Lehrauftrag für Jazz-Schlagzeug und Ensemble an der Universität Mainz, sowie einen Lehrauftrag für Jazz-Schlagzeug am Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt.

Florian Werther (bass) klassisches Gitarrenstudium bei Heinz Gerber und Jazzkontrabassstudium bei Vitold Rek in Mainz und anschließend bei Prof. Dieter Manderscheid an der Musikhochschule in Köln. Komponist und Bassist des „Florian Werther Quartett“, sowie bei „Mericimsi“, „Andreas Hertel Quintett“, „Tea For Three“, „Baresi Trio“. CD-Produktionen mit dem Taranczewskitrio, Big Brazz Pack, Chris Perschkes „Slide-o-Mania“.

Foto Axel Grote

Axel Grote (sax, flute) studierte in Mainz und Hilversum/NL und ist als Leiter der Jazz Big Band Mainz, von Dichtung und Musik - Projekten (ARD Hörspieltage 2010) und mit seinem eigenen Quartett an die Öffentlichkeit getreten. Rundfunkaufnahmen mit dem SWR und Saarländischen Rundfunk im Bereich des kammermusikalischen Jazz und mit Lyrikvertonungen. Zahlreiche überregionale Auftritte und Festivals.

Thomas Humm (piano) absolvierte sein Musikstudium an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz und ist seit einigen Jahren Pianist, Keyboarder und Schlagzeuger im Rheinland-Pfälzischen Polizeiorchester in Mainz. Er ist ein gefragter Studiomusiker und Keyboarder verschiedenster Bandprojekte, von Gala bis Jazz.